Damen: VFR Klosterreichenbach - SV Sulgen 1:1 (0:1)

Die Mannschaft schaffte es im dritten Spiel in Folge nicht zu einem Sieg. Es mangelte an vielem, besonders an der Konzentration am „frühen Morgen“. Für den zwischenzeitlichen Führungstreffer sorgte die „Frau mit Erfahrung“: Nelly Exner in Hälfte eins.

Es ging gut los für den SVS, die Seitanwahl konnte gewonnen werden. Das war dann aber auch der einzige positive Moment für die erste halbe Stunde. Verletzungsbedingt musste Marco Strahija bereits nach 6 Minuten wechseln und die Viererkette neu formieren. Das hatte positionelle Veränderungen in allen Reihen zur Folge. Keine Ausrede, denn nach einiger Zeit hätte sich jede auf er neuen Position oder mit neu formierten Spielern „um einen herum“ gefangen haben können. Der Zug zum Tor fehlte völlig. Aber man war diese Woche cleverer in der Defensive und konnte einen frühen Rückstand verhindern. Zwei Mal rettete Petra Scholz im Tor des SVS glänzend vor der Gegnerischen Spielerin. Aber auch die Innenverteidigung machte ein gutes Spiel und konnte die gefährlichen Situationen meist gut entschärfen. Die Kapitänin ging voran und machte der Mannschaft vor, was man hätte tun sollen: Kämpfen! Zu langsam im Kopf und dann in der ein oder andere Situation dann auch mit den Füßen. Über Außen war das Spiel das den SVS normalerweise auszeichnet leider nur seltenst vorhanden. Ein langer Ball auf Nelly Exner die den Ball ins Tor schoss brachte in der 16. Spielminute die Führung. Über verdient oder nicht lässt sich wohl streiten, aber das hätte die Mannschaft als positives Zeichen nehmen können um endlich in ihr Spiel zu finden und konzentriert und konsequent nach vorne zu spielen. Es wurde dann auch etwas besser, man erarbeitete sich den ein oder andern Ball. Schaffte es dann aber nicht damit etwas anzufangen und war selbst Schuld, dass die Gastgeber in Fahrt kamen. In die Halbzeit ging man dann dennoch mit der 1:0 Führung.

Man versuchte die erste Hälfte hinter sich zu lassen und an die zweite Hälfte mit viel Engagement gegen Neubulach anzuknüpfen. Erst einmal ging es aber auf das Tor von Petra Scholz. Eckbälle konnten sicher entschärft werden. Dann schoss Bibi Exner aus der Distanz auf das Tor, die Torhüterhin hatte große Probleme, konnte aber den Ball vor der Linie klären. Es blieb beim 0:1. Die Spielfreude auf Seiten der Heimmannschaft steigerte sich aber mit jeder Minute. Nach einem einfachen und zugleich mehr als unnötigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung nahm sich die Gegenspielerin an der Mittellinie den Ball und machte sich auf dem Weg Richtung Tor des SVS. Der Steilpasskonnte nicht verhindert werden und so gab Petra Scholz ihr bestes indem sie herauskam und versuchte zu retten, was zu retten war. Nichts mehr, denn den Nachschuss konnten die Gastgeberinnen dann im Tor unterbringen. Der Ausgleich in der 68. Minute. Anschließend gab es eine kurze Phase in der noch einmal gewonnen werden wollte. Der letzte Biss und Einsatzwille konnte aber nicht umgesetzt werden. Hinten musste man dann auch in der ein oder anderen Situation aufpassen. Es gelang den Klosterreichenbacherinnen aber auch nicht den Ball noch einmal im Netz zappeln zu lassen. So endete die Partie 1:1.

Wer jemand kennt, der jemand kennt, der etwas mit dem Ball anfangen kann, darf diese(n) gerne beim Training am Mo und oder Do, jeweils 19Uhr, auf dem Hartplatz vorbeischicken. Die Mannschaft freut sich immer über neue Gesichter die die Mannschaft im Kampf um die Punkte unterstützen.

Nächste Woche geht es wieder auf heimischen Platz zu Werke. Der FV08 Rottweil konnte mit einem Sieg dieses WE gegen den Tabellenführer Neubulach auf sich aufmerksam machen und für eine Überraschung sorgen. Es wird nächste Woche wieder auf die Einstellung und den Kampf ankommen, den die Mannschaft den Rottweilerinnen entgegenzusetzen hat. Damit die Mannschaft endlich wieder 3 weitere Punkte auf dem Konto verbuchen kann braucht die Mannschaft die Unterstützung ihrer Fans.

Tore:

0:1 (16.)Nelly Exner; 1:1 (68.) VfR

Für den SVS spielten:

Petra Scholz, Claudia Seckinger, Theresa Hug (Bibi Exner), Nelly Exner, Nadine Rauber, Juna Rauch, Kathy Kuk (Lisa Haas), Alex Benner, Selina Otto, Jessy Exner, Marina Rapp

SVS Newsticker

SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken