Damen: SVS kann erst im Endspiel gestoppt werden

Nach vielen spannenden Begegnungen konnten die Sulgener Damen erst im Finale besiegt werden. Somit ging auch die Tuttlinger "Mission" Titelverteidigung voll auf und man musste sich am Ende mit Rang zwei begnügen.

 

SVSI : Busenweiler–Römlinsdorf 4:0

Im Eröffnungsspiel legte die erste Mannschaft de SVS gleich richtig los, nach schönem Zuspiel musste Alex Benner den Ball nur noch im Tor unterbringen. Lea Kopp nach einem Eckstoß war dann nur wenig später zum 2:0 erfolgreich. Die Defensive stand gut, wurde aber nicht zu sehr gefordert. So konnte Nadine Rauber nach zurückgelegtem Ball platziert im Tor unterbringen. Kurz vor Ende konnte sie dann noch das 4:0 markieren, was den Endstand besiegelte.

Torschützen SVS: Alex Benner, Lea Kopp, Nadine Rauber (2x)

SC 04 Tuttlingen : SVS II 3:0

Ein schwerer Start für die zweite Mannschaft. Gegen den letztjährigen Turniersieger konnte man einen frühen Rückstand nicht verhindern. Dann haperte es am eigenen Spiel nach vorne. Ungenaue Pässe und nicht flüssiges Zusammenspiel. Daraus resultierte dann in der Folge auch das 0:2, bei dem Torhüterhin Annika Koch machtlos war. Die Mannschaft steigerte sich und prompt kam das 3:0. Danach versuchte man den Schaden so gering wie möglich zu halten und hatte dann sogar noch eine gute Chance für einen Ehrentreffer, der aber nicht gelingen wollte. Es blieb beim 0:3.

Torschützen SVS: Fehlanzeige

FV Rot-Weiß Ebingen : SVS I 0:1

Gegen die Ebingerinnen tat man sich sehr schwer, hatte sogar zwei Mal Glück und durfte sich bei Petra Scholz bedanken, die die Mannschaft im Spiel hielt. Es war aber keineswegs so, dass die Mannschaft nicht selber Chancen gehabt hätte. Nachdem die komplette Mannschaft aufgerückt war, war es Glück für den SVS, dass die Ebingerin am leeren Tor vorbei schoss. Mit einem super platzierten Schuss brachte Selina Otto den SV Sulgen in Führung. Bei diesem knappen Ergebnis blieb es und die Mannschaft SVS I konnte ihren zweiten Sieg des Turniers verbuchen.

Torschützen: Selina Otto

FC Furtwangen : SVS I:  2:3

Auch gegen den FC Furtwangen tat sich der SVS I schwer. Es dauerte lang, bis nach schönem langem Ball von Nadine Rauber Jessy Exner dann frei vor dem Tor war und den Ball einnetzen konnte. Defensiv viel zu weit weg von den Gegnerinnen, daher musste man bei einem Gegenangriff den Ausgleich hinnehmen, 1:1. Wieder Jessy Exner brachte dann den SVS wieder in Führung und wieder fast im Gegenzug bekam man den Ausgleichstreffer. Nachdem sich Selina Otto schön an der rechten Seite durchsetzte und den Ball nach Innen spielte war die Gegnerin im Weg und der Ball landete im Tor. Die erneute Führung für den SVS. Zum Gegenzug konnte es nicht mehr kommen, da das Spiel vorbei war und der SVS I seinen 3. Sieg in der Tasche hatte.

Torschützen SVS: Jessy Exner (2x), Eigentor (Hereingabe: Selina Otto)

SVSII : SV Titisee 0:2

Mit deutlich verbesserter Leistung konnte die Mannschaft SVS II zeigen, dass sie nicht nur Statisten sind. Gegen einen der Turnierfavoriten, den SV Titisee, zeigte die Mannschaft eine couragierte Leistung. Es wurde gekämpft und Defensiv stand man kompakt. Es wurde wenig zugelassen und das wenige konnte Annika Koch sicher entschärfen. Bei einem Schuss hatte sie dann aber keine Chance und so geriet man dann doch in Rückstand. Lies sich davon aber nicht beeindrucken und spielte gut weiter und hatte sogar eine Chance. Super gekämpft konnte man dann 10 Sekunden vor Schluss das zweite Tor nicht mehr verhindern. 0:2 war der Endstand.

Torschützen SVS: Fehlanzeige

SVS II : Spvgg. 08 Schramberg 0:1

Die Mannschaft spielte wieder sehr gut, schaffte es jedoch wieder nicht in der Offensive die entscheidenden Akzente zu setzen. Das Remis hielt bis kurz vor Schluss, ehe die Schramberger Frauen in Führung gehen konnten. Zeit für einen anständig gespielten Gegenzug blieb nach dem Anspiel nicht mehr, der Schuss, der mit dem direkt nach Anspiel versucht wurde doch noch einen Punkt aus der Partie zu gewinnen landete in den Armen der Torhüterin und es blieb beim 0:1 aus Sulgener Sicht.

Torschützen SVS: Fehlanzeige

SVS I : FV 08 Rottweil 2:0

Auch im letzten Gruppenspiel konnte die Mannschaft überzeugen. Obwohl nur eine Auswechselspielerin zur Verfügung stand konnte man den FV 08 Rottweil, dank zweier Tore von Jessy Exner besiegen.

Torschützen SVS: Jessy Exner (2x)

FC Hardt : SVS II 2:1

Es ging im letzten Gruppenspiel um alles oder nichts! … bei einem Punktgewinn wäre die Mannschaft des SVS im Viertelfinale. Man geriet dann aber leider schnell in Rückstand und musste diesem hinterher rennen. Es gelang denn Claudia Seckinger den Ausgleich zu erzielen. Noch ungefähr 5 Minuten waren zu spielen. Einfach nur über die Zeit bringen, denn auf einen Sieg spielte hier sicher keiner. Leider hat es die Mannschaft nicht geschafft ins Viertelfinale einzuziehen, da in letzter Sekunde der FC Hardt erneut ein Tor erzielen konnte und damit wieder in Führung ging und sich die 3 Punkte sicherte.

Torschützen SVS: Claudia Seckinger

Viertelfinale: SVS I : FC Hardt 0:0 - 4:3 (n.E.)

Nachdem der SVS II gegen den FC Hardt in der Gruppenphase den Kürzeren zog, hat es sich der SVSI als klares Ziel gesetzt den FC Hardt zu besiegen.
Die Mannschaft tat sich aber schwer, und hatte jedoch zahlreiche Torchancen die sie nicht nutzen. Lies aber auch die ein oder andere zu, die Petra Scholz im Tor dann aber sicher entschärfte. So blieb es beim 0:0 in der Regulären Spielzeit. Das 9m-Schießen entschied die Partie dann. Nach 5 Schützen stand es 3:3. Die 6. Schützin entschied dann. Nachdem die Hardterin verschoss versenkte Nadine Rauber ihren 9m und der SV Sulgen gewinnt sein Viertelfinale im 9m-Schießen und steht damit im Halbfinale des eigenen Turniers.

Torschützen SVS: Fehlanzeige
9m Schützen: Nadine Rauber (0/1); Petra Scholz (1), Alex Benner (0), Selina Otto (1), Jessy Exner (1)

Halbfinale: SVS I : FV 08 Rottweil 0:0 - 3:1 (i.E.)

Die Spielerinnen des SVSI hatten alle schon sehr viele Spielminuten in den Beinen, da nach den ersten beiden Spielen ihre zweite Ersatzspielerin krankheitsbedingt kürzer treten musste. Mit nur einem Auswechselspieler ist ein Hallenturnier dann doch mehr als sehr anstrengend. Der SVS stand jedoch Defensiv wieder besser als im Viertelfinale, jedoch brachte man Offensiv nicht viel zustande. Wenn man sich Chancen erarbeitet hat, vergab man sie leichtsinnig. So blieb auch dieses Spiel, wie das Viertelfinale zuvor nach regulärer Spielzeit 0:0.
Wieder musste das 9m Schießen entscheiden. Der SVS machte es dieses Mal besser und hatten dank, zwei von Petra Scholz gehaltener Elfmeter der Rottweilerinnen bereits nach vier Schützinnen die Fahrtkarte für das Finale gelöst.

Torschützen SVS: Fehlanzeige
9m Schützen: Nadine Rauber (1), Petra Scholz (0), Alex Benner (1), Selina Otto (1)

Finale: SC 04 Tuttlingen : SVS I 1:0

Die Tuttlingerinnen erster und letzter Gegner bei diesem Turnier für den SV Sulgen. Die „erste“ wollte es besser machen als die zweite im Vorrundenspiel. Über lange Strecken gelang es gegen den Vorjahressieger auch nichts zuzulassen, jedoch wurde die fehlende Konsequenz vor dem Tor vermisst. Der SV Sulgen schaffte es nicht ein Tor zu erzielen, lies die Tuttlinger immer mehr machen und bekam dann prompt 2 Minuten vor Schluss das 0:1. Bei dieser Aktion verletzte sich Petra Scholz leicht, konnte jedoch weiterspielen. 2 Minuten Vollgas, der Mannschaft merkte man aber an, dass viele Turnierminuten in den Füßen steckten, die Spritzigkeit am Ende fehlte komplett und so blieb am Ende nur die Rolle des Gratulanten für den SV Sulgen, die jedoch mit dem 2. Platz sehr zufrieden sein können, denn der Weg bis dahin war auch kein leichter.

Torschützen SVS: Fehlanzeige

Für den SVS I spielten:

Petra Scholz (TW), Alex Benner, Jessy Exner, Kathy Kuk, Lea Kopp,Selina Otto, Nadine Rauber

Für den SVS II spielten:

Annika Koch (TW), Bibi Exner, Nelly Exner, Marina Rapp, Juna Rauch, Claudi Seckinger, Lisa Haas

Die Frauen des SVS bedanken sich an dieser Stelle bei allen die geholfen haben das Turnier reibungslos durchzuführen, sei es im Verkauf, der Turnierleitung oder etc. . Natürlich auch ein herzliches Dankeschön den Organisatoren um Marco Strahija und seine Spielführerinnen + Nelly Exner. Und allen die beim Abbau geholfen haben.
Es war ein tolles Turnier, wir freuen uns auf eine Neuauflage des Turniers im nächsten Jahr!

HT Sulgen

SVS Newsticker

SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken