Damen-Nachtturnier: Tuttlingen holt sich den Titel

„Es ist mal etwas anderes, als immer am frühen Morgen um 9 oder 10 Uhr zu beginnen.“
Beim ersten Hallenturnier für Frauenmannschaften auf dem Sulgen gab es viel Spannung und reichlich Tore. Es gab einige Überraschungen. Der SVS als Ausrichter fungierte als sozialste Mannschaft des Turniers, denn sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft brachten es fertig, immer ein Tor zu wenig für einen Sekt zu schießen. Denn bei jedem 11. Tor gab es für die Torschützin eine Flasche Sekt. Doch das Turnier hatte noch mehr zu bieten.

Das Eröffnungsspiel bestreitet bei jedem Hallenturnier der Ausrichter gegen eine ihm zugeloste Mannschaft. So war es für den SVS I der SC04 Tuttlingen der ihnen gleich um 16 Uhr in der Halle gegenüberstand. Nach den Bezirkshallenmeisterschaften war klar, dass der Gegner nicht zu unterschätzen war und man von Anfang an konsequent sein müsse. Es gelang aber nicht und so wurde der erste Fehler in der Defensive auch sofort von den Tuttlingerinnen genutzt und es stand 0:1 aus Sicht des SVS. Es blieb an sich noch genügend Zeit, doch es fehlte an der Bereitschaft der ganzen Mannschaft mehr zu investieren um das so wichtige Tor noch zu schießen. Es blieb dabei, ein Turnierstart den sich alle anders erhofft hatten.
So lag es an der „Zweiten Garde“, dass der SVS doch noch ein positiven Turniereistieg erleben durfte. Gegen den SV Herrenzimmern war die „Zweite“ als Außenseiter eingestuft, da die Mannschaft jedoch mit sehr viel Erfahrung ausgestattet war, gelang es ihr das Spiel mit einem Unentschieden zu beenden und den ersten Punkt einzufahren. Erste Torschützin für den SV Sulgen war Nelly Exner, die den einzigsten Treffer beim 1:1 erzielte.
Gegen den FV08 Rottweil ging es für den SVS I dann aber um viel. Ein mehr als verschlafener Start verschaffte den Rottweiler Frauen eine frühe Führung. Man merkte aber sofort, dass die Mannschaft gewillt war, das noch einmal herumzudrehen. Der Ausgleichstreffer fiel nach einem Freistoß von der Mittellinie, den sich die Rottweilerinnen selbst ins Netz legten. Kurze Zeit später folgte dann sogar der 2:1 Führungstreffer von Celina Kopp. Es sollte nicht sein und so zog sich ein Fehler von vorne bis hinten durch und die Spielerinnen des FV 08 machten das 2:2. Dabei blieb es auch. Es war zwar der erste Punkt, doch die Unzufriedenheit war allen anzusehen, es wäre mehr drin gewesen.
Wiederum besser machte es die Mannschaft SVS II. Gegen den FV Marbach gelang, nach Treffer von Lisa Haas und Doro Aichele, der erste Sieg im Turnier.
Heftig unter Zugzwang stand dann der SVSI gegen den FC Dauchingen. Es gelang auch ein 5:0 Sieg. Doch leider hat dieser hohe Erfolg auch seine Schafften. Es gab noch viele viele Torchancen die nicht genutzt wurden und auch spielerisch wäre noch einiges zu verbessern gewesen. Egal, der Sieg und die 3 Punkte waren erst einmal eingefahren.
Gegen Stetten/Hechingen gelang den Spielerinnen vom SVSII wieder ein super Spiel mit gutem Ausgang. Nach einem Tor von Lisa Haas endete diese Partie mit 1:0.
Für das abschließende Gruppenspiel war es wichtig, das der SVSI vorlegte, den die Konstellation ergab, dass der SVS auf andere Mannschaften angewiesen war, um noch eine Chance auf das Viertelfinale zu haben. Die Vorleistung für diese Ausgangsposition mussten sie aber selbst erbringen. Der Sieg gegen den FC Überlingen musste her. Diese hatten selbst noch eine kleine Chance auf das Weiterkommen. Der SVS hatte mehr Torchancen, konnte diese aber nicht nutzen, aber es gelang auch gut den Gegner in Schach zu halten und so war es dann ein Geduldsspiel, bis das 1:0 durch Alex Benner fiel. Die einfachen Tore wurden nicht gemacht, dafür zeigten die Spielerinnen dann in schwierigen Situationen wie man Tore schießt. Nichts desto trotz war der Sieg eingefahren und nun konnten die Sulgenerinnen nur noch zuschauen. FV08 Rottweil gegen SC04 Tuttlingen. Ausgangslage war klar: Rottweil durfte einfach nicht gewinnen. Früh ging der SC in Führung, doch dann ließen sie sehr sehr stark nach. Ein Eigentor zum Ausgleich und ein ziemlich blöder Treffer 5 Sekunden vor Schluss sicherten dem FV08 Rottweil den zweiten Tabellenplatz hinter den Tuttlinger Damen. Der SVS I war aus dem Rennen.
Der SVSII machte es aber dann besser. Es gelang auch im letzten Gruppenspiel wieder ein Sieg gegen die SC Gottmadingen - Bietingen (2:1). Den Siegtreffer erzielte Sabrina Aichele. Damit standen sie als Gruppenerster im Viertelfinale.

„Ich scheide doch nicht zweimal gegen die gleiche Mannschaft aus!!!“
Das war das was Trainer Marco Strahija sehr wichtig war. Die 1. Mannschaft ist sozusagen gegen Rottweil ausgeschieden. Der Zweiten sollte so etwas aber im Viertelfinale nicht passieren. Denn der Gegner hieß FC08 Rottweil. Sie taten auch alles dafür das Spiel zu gewinnen. Lange war es ein spannendes Spiel mit einer sehr knappen ein Tore Führung für den SVS II. Es gelang die knappe Führung über die Zeit zu bringen und somit stand fest, dass die Mannschaft mindestens den vierten Platz erreicht.
Halbfinale gegen Tuningen
Tuningen war als einer der Turnierfavoriten angereist. So war allen klar im Halbfinale wird es schwer. Tuningen konnte in Führung gehen, der SVS vergab seine Torchancen dann aber leichtfertig und so blieb es bei einem Tuninger Sieg.
Spiel um Platz 3 gegen SV Titisee
Gegen den Oberligist war gegen 00:45 nicht mehr viel Kraut gewachsen. Die Niederlage schmerzte aber weniger, denn der vierte Platz bestätigt trotzdem die hervorragende Leistung der Mannschaft. Zudem wurde das nette Image des Turnierveranstalters gepflegt, der auch beim nächsten Turnier gerne wieder viele Mannschaften begrüßen würde.

Um 1:15 ging dann ein langes Turnier mit 48 Spielen  123 Toren zu Ende. Sieger wurde der SC 04 Tuttlingen vor dem SV Tuningen und dem SV Titisee. Ein super Event, das auf zuspruch und Anerkennung stieß. Ein Reibungsloser Turnierverlauf wurde vor allem durch eine super Organisation von Trainer Marco Strahija, zudem auch Nelly Exner, die eine tolle Tombola organisierte, was alle freute (bis auf den Putztrupp). Auch der „Spielerrat“ mit Jessy Exner, Celina Kopp, Nadine Rauber und auch noch Claudia Seckinger war natürlich in den Vorbereitungen nicht untätig. An alle an dieser Stelle ein liches Dankeschön für ihr Engagement.
Engagement zeigten auch die freiwilligen Helfer beim Verkauf, in der Turnierleitung und natürlich auch Fans, die bis zum Schluss ausgeharrt haben.

Mit Spannung warten nun der SVSI und der SVSII auf die Nominierungen für die nächstes Wochenende anstehende Zwischenrunde beim WFV Hallenmeisterschaften. Über viele „mireisende“ Fans würde sich die Mannschaft zudem sehr freuen.

Für den SVS spielten:

SVS I: Petra Scholz (TW), Jessy Exner, Celina Kopp, Katharina Kuk, Alex Benner, Marina Rapp, Claudia Seckinger, Nadine Rauber, Theresa Hug

SVS II: Melanie Gebert (TW), Nelly Exner, Sabrina Aichele, Daisy Frank, Lisa Haas, Tanja Haas, Annika Koch, Doro Aichele

 

Bericht des Schwarzwälder Boten

SVS Newsticker

SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken


SVS-Jubiläumsheft (1978)

Jubiläumsheft hier klicken


Aktiven-Hallenturnier 11./12.01.2020

Ergebnisse hier klicken


9m-Turnier (28.12.2019)

Ergebnisse hier klicken